______Bloody Past

SITE

Neu
Moment mal
Worte
Entdeckungen
Gästebuch

ABOUT

Der Blick in den Spiegel
Sehnen und Erstreben
Wachsen
Erinnerungen

CREDITS

Designer
Powered by
Willenskraft

Meine kommt in etwa der Willenskraft eines Knäckebrotes gleich
5.6.07 15:19


krank

Vielleicht würde ich jetzt meinen Blinddarm vermissen, wenn ich vorher so etwas wie eine freundschaftliche Beziehung zu ihm aufgebaut hätte. Ich fühl mich nicht mal ein Stück leerer, also eigentlich nichts schlechtes.
Die drei Löcher im Bauch sind nur winzig, tun aber weh. Nachts. Sie schreien.

Ich hab Grippe, also mehr Watte im Kopf als sonst was. Diese Watte hats dann gebraucht, um mich wieder an den Blog zu erinnern, welcher noch immer nicht fertig ist.  

 

Ah: Moment mal!
Ich schreib kein Tagebuch, nur ein Momentebuch. Manchmal schreib ich monate lang überhaupt nichts, sieht man ja hier. Wird man noch sehen.  

23.2.07 09:05


Heimweh

Ich erinnere mich,
ganz plötzlich,
wie Schritte die Treppe hinauf führten
Hinein in das blaue Tuch
dessen lachende Form noch heute der Wind verändert.
Wolkenbilder
geformt von ihren Stimmen und Worten
Die man gestern noch in der Zeitung lesen konnte
Gewunden, verbunden
Sterne die in der Kindheit vom Himmel fielen
geben vergangene Geborgenheit
 
(Oktober 2003) 
5.1.07 02:09


Monotonie

Grauer Himmel
Luft so schwer als hätten sie
erneut
und doch vergangen
Blei darin versteckt
Schwarze Tauben weinen
schreien den Welten ihre Klagen entgegen
ein wenig Erde
nur für sich
Regnen sollte es
denken sie zumindest
Grau ist nicht genug
greifen gierig nach dem neuen Teller
voll des ekelhaften Zeugs
schnatternde Schnäbel
aus denen nur Rauch dringt
wohlerzogen schwarz natürlich

doch ich will tanzen auf deinem Grab

 

(September 2003)

5.1.07 02:01


Neue Kategorien

Ich kann kaum glauben dass es doch wieder etwas vorwärts geht, obwohl ich noch immer nicht die Geduld aufgebracht habe, jemanden nach etwas zu fragen.

Naja, jedenfalls gibts neue Kategorien und die werden dann auch noch weiter gefüllt.  

3.1.07 22:57


Worte neu definieren, selbst erfinden, beschimpfen.
Einfach zum lesen und darüber nachdenken, zum gehört werden und vielleicht zum Lachen. Es können ganze Sätze sein, die ihr irgendwo aufschnappt und verändert habt, die euch ein bestimmtes Gefühl geben.

Worte, die so merk-würdig sind, dass man davon erzählen möchte.

 

Schreibt sie in Kommentaren, von Zeit zu Zeit werde ich sie dann in eigenen Einträgen auflisten 

3.1.07 22:35


---

Kurz verloren, doch wieder gefunden
oft zusammen, doch niemals gebunden
vertraute Augen, die nicht weinten
Alles bejahten, niemals verneinten


Ein Blick nach oben, der sich in der Tiefe verliert
der Druck einer Hand, die mich nicht berührt
Lächelnde Lippen in blassem Gesicht
geflüsterte Worte ich verstehe sie nicht


Hol ein letztes Mal Luft, vergiss dann das Atmen
Hab keine Angst ich will bei dir warten
Folge den Schatten, tauche ins Licht
tapferes Herz, das niemand bricht


Eiskalte Finger rauben das Leben
bist selbst dran Schuld, hab dir alles gegeben
ich kann nichts dafür, es war zu erwarten
wurdest geliebt und hast mich verraten


Hab versucht zu vergessen, doch immer erinnert
fahles Mondlicht, das in toten Augen schimmert
Einsame Tränen..hast sie am Ende doch noch geweint
trauriger Engel, dessen Licht nicht mehr scheint


Heiße Küsse auf lebloser Haut
wie ungerecht, du hast mir vertraut
meine zitternden Finger, die deine Kleidung entfernen
du bist so kalt, soll ich dich wärmen?


Schlaf jetzt mein Schatz, ich bleib bei dir liegen
werde dich halten, in meinen Armen sanft wiegen
Schlaf jetzt mein Schatz und sei ganz still
lausche dem Herz, das nicht mehr schlagen will


Wieder verloren und nicht mehr gefunden
nie mehr zusammen doch für immer gebunden

3.1.07 02:07


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de